www.academy-for-horses.de

www.pferdewaage-westmuensterland.de

 

Facebook:

(Harmonische Pferdeausbildung;

Academy for Horses;

Xatosu Ranch;

Pferdewaage Westmünsterland)

                      Homöopathie

Die Homöopathie ist eine spezifische Reiz- und Regulationstherapie. Spezifisch, weil sie auf jedes Individuum gesondert eingeht. Sie regt die Selbstheilungszentren des Körpers an. Durch den Reiz des passenden, homöopathischen Heilmittels wird der Organismus darin unterstützt die Krankheit selbst zu besiegen. Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden. Der Begriff Homöopathie kommt aus dem Griechischen „homois" = „gleich, das gleiche" und „pathos" = „Leiden". Begründer der Homöopathie ist Christian Samuel Hahnemann. Er war Arzt, Apotheker und Chemiker. Er starb 1843 in Paris.

 

Die Homöopathie ist ein Naturheilverfahren, bei dem man sich den Stoff zunutze macht, der eine Krankheit potenziell verursachen könnte. Dieser wird in einem Potenzierungsverfahren immer wieder verdünnt, bis der eigentliche Wirkstoff nicht mehr nachweisbar ist. Die Wirkung ist dennoch da, und zwar deshalb, weil der Stoff eine Information hinterlassen hat, die so fein ist, dass wir sie nicht sehen, fühlen, schmecken, riechen oder ertasten können. Unser Körper versteht sie dennoch, und so ist es auch bei den Tieren.

 

Die Homöopathie kann viele Therapieformen begleiten und den Erfolg steigern. Sie kann die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen und arbeitet nach dem Grundsatz "Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden". Hahnemann hat entdeckt, dass die Gabe eines einzelnen Wirkstoffes (pflanzlich, tierisch oder mineralisch), der bei Gesunden krankheitsähnliche Symptome hervorruft, bei Patienten, die an diesen Beschwerden leiden, nach Verabreichung dieses Wirkstoffes in potenzierter Form (verdünnt, verschüttelt und nicht mehr pathogen), zur Heilung ihrer Beschwerden führen kann. Das bedeutet aber nicht, dass gleiche Erkrankungen auch die gleichen Mittel benötigen. Vor jeder Mittelgabe ist eine gründliche Anamnese erforderlich. Bei der Arzneimittelfindung werden die individuellen Symptome, die auslösende Ursache, die Dauer der Erkrankung, Modalitäten und die psychischen Symptome mit einbezogen. So entsteht ein Gesamtbild, das für diesen einen Patienten typisch ist, das Simile.

 

Gerade bei akuten Krankheiten kann die Homöopathie sehr schnell Linderung verschaffen. Chronische Zustände brauchen längere Zeit und können mehrere Behandlungen erfordern, da nach und nach Krankheitserscheinungen abgetragen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harmonische Pferdeausbildung