www.academy-for-horses.de

www.pferdewaage-westmuensterland.de

 

Facebook:

(Harmonische Pferdeausbildung;

Academy for Horses;

Xatosu Ranch;

Pferdewaage Westmünsterland)

              Heilpädagogisches Reiten

Manchmal braucht es mehr als Worte, um wieder Mut fassen zu können.

 

Pferde faszinieren uns nicht nur wegen ihrer Sanftheit, sondern auch wegen ihrer Empathie: der Fähigkeit, sich in das Gegenüber hinein zu spüren. Zwischen Mensch und Tier findet die Kommunikation auf einer ganz besonderen Ebene statt. Direkt, intuitiv und körpernah. Kindern, die mit einem schweren Schicksal zu kämpfen haben, wird hier Raum und Zeit gegeben, ihren Alltag einmal hinter sich zu lassen. Die Nähe zu den Pferden schafft ganz besondere Momente. Pferde geben einem Sicherheit, Vertrauen und Lebensfreude. Dabei entsteht ein geschützter Raum für die Betroffenen.

 

Heilpädagogisches Reiten umfasst pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und sozial-integrative Maßnahmen, die über das Medium Pferd umgesetzt werden. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen oder Behinderungen. Die Entwicklungsförderung steht dabei im Mittelpunkt; reiterliche Fähigkeiten sind dagegen eher nebensächlich. Die pferdegestützte Therapie ist oft auch eine Ergänzung zu oder nach einer psychologischen Behandlung.

 

Die Arbeit mit dem Medium Pferd und das Reiten an sich sprechen den Menschen ganzheitlich und über alle Sinne an. Sie fordern körperlich, emotional, geistig und sozial. Die Beziehung zum Pferd spielt im Heilpädagogischen Reiten die tragende Rolle. So lernen Betroffene durch die Nähe zu den Tieren, sich selbst wieder zu spüren und Vertrauen zu erfahren. Der Reittherapeut fördert im Beziehungsdreieck „Klient-Pferd-Reittherapeut“ den konstruktiven Umgang miteinander. Persönliche und soziale Entwicklung ist das Ziel.

 

Die Begegnungen zwischen Pferd, Klient und Therapeut erfolgen durch den direkten Kontakt und Umgang mit dem Pferd, durch das Pflegen des Pferdes, durch Übungen am und auf dem geführten Pferd oder auch durch Arbeit am oder im Stall. Sie folgen keinem starren Konzept, sondern auch spielerische Elemente ergänzen dabei die therapeutische Arbeit.

 

Dies ist möglich, da die Nähe zu den Pferden immer bedingungslos erfolgt.  Es geht um die innige, direkte, freiwillige Verbindung zwischen Klient und Pferd.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harmonische Pferdeausbildung